Strom für E-Autos könnte Kopfzerbrechen bereiten. Die Stromkosten steigen und steigen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage könnte Autostrom sogar teurer werden als Benzin und Diesel. Auch könnte die klimafreundliche Absicht ein E-Auto zu fahren zumindest vorübergehend ein paar Kratzer erhalten, wenn der  Anteil aus der Kohle-Verstromung und der aus AKWs wieder zunehmen. Falls sogar Blackouts drohen wäre eine durchgehende Stromversorgung nicht gegeben. Die logische Antwort darauf wäre das Autoabo eines Plugin-Hybrids, um sowohl vertraglich wie auch vom Kraftstoff maximal flexibel zu sein.
Erfahren Sie mehr Hintergründe im Tagesschau-Artikel:

extern weiterlesen
Anzeige
FINN